hudetz hilft unter:

09281-3633

oder

hilfe@hudetz.de

Neue Vorgaben für Besuche in Pflegeeinrichtungen

08. Mai 2020


Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat das Besuchsverbot in Altenpflegeeinrichtungen, Seniorenresidenzen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen gelockert. Demnach dürfen von morgen (Samstag, 9.5.2020) an Bewohnerinnen und Bewohner unter bestimmten Bedingungen wieder besucht werden.
Dabei ist folgendes zu beachten:
- Der Kreis der möglichen Besucher ist auf nahe Angehörige (z.B. Ehegatten, Lebenspartner, Geschwister, Eltern) sowie eine weitere feste Person beschränkt.
- Es ist täglich ein Besuch durch eine Person aus dem o.g. Personenkreis erlaubt.
- Die Besuche erfolgen ausschließlich in einem von der Einrichtung festgelegten Besuchszeitraum.
- Jeder Besucher muss sich namentlich bei der Einrichtung registrieren lassen.
- Für die Besucher gilt eine Maskenpflicht und das Gebot, durchgängig einen Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten.

Die Pflegeeinrichtungen in Stadt und Landkreis Hof haben darüber hinaus weitere, individuelle Regelungen getroffen, um die Sicherheit ihrer Bewohner zu gewährleisten. Besucher werden gebeten, diese bei den Einrichtungen vor Ort zu erfragen.
Ebenso, ob und wann die jeweiligen Einrichtungen die Besuchsregelungen lockern.

Quelle von:

der offiziellen Facebookseite des des Landkreises Hof

Zeitfenster und Tablet sorgen für langersehntes Wiedersehen

Auch vor dem Seniorenheim Haus Frankenhöhe in Langenbach haben die Gesetzesregelungen bezüglich eines Besuchsverbotes nicht haltgemacht. Obwohl bisher kein positiver Fall im Haus nachgewiesen wurde, haben die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Angehörigen nun schon seit mehr als sieben Wochen nicht sehen können. Für beide Seiten- Bewohner, aber auch Angehörige, ist dies eine mehr als furchtbare Situation, doch nun wurde dem Abhilfe geschaffen. Nachdem bereits vor Ostern die Möglichkeit des Videochats für die Bewohner eingerichtet und dieser auch bisher rege genutzt wurde, hat man nun seit Montag die Gelegenheit, seine Angehörigen am sogenannten „Zeitfenster“ wiedersehen zu können. Eine liebevoll dekorierte Terrassentür stellt nun die Verbindung zwischen Bewohner und Außenwelt dar, ohne den vorgegebenen Mindestabstand zu unterschreiten. „Unser Zeitfenster soll eine zusätzliche Möglichkeit sein, den Bewohnern wieder Kontakt zu ihren Kindern, Enkelkindern oder Freunden herzustellen. Die letzten sieben Wochen waren sehr hart für uns alle, aber eine so lange Zeit ohne Besuch von Verwandten und ohne weitere Kontakte zu anderen zehren doch sehr an den Nerven und am Gemüt. Die Möglichkeit des Videochats, wann immer es gewünscht ist, wird auch sehr gut angenommen und geschätzt, jedoch ersetzt dies nicht den persönlichen Kontakt“, so Heimleiterin Petra Bär. „Wenn sich alle an die Vorschriften und Hygienemaßnahmen halten, sowie im Vorfeld telefonisch unter der 09288 97110 einen Besuchstermin am „Zeitfenster“ oder einen Chattermin vereinbaren, können wir unseren Bewohnern das schenken, was sie im Moment am nötigsten brauchen: Gemeinsamkeit in der Coronazeit“, fügt Ergotherapeutin Suriko Och- Schönrowski hinzu. 

Gemeinsam schaffen wir das

.

hudetz seniorenheime helfen

mit Herz, Hand und Verstand

Pflegefall - und nun? Diese Frage beschäftigt jährlich Tausende Menschen in Deutschland. Wenn das Schicksal zuschlägt, trifft es den gesamten Familienverbund mit voller Wucht. hudetz seniorenheime helfen, die mannigfaltigen Anforderungen durch Pflegebedürftigkeit zu meistern.

  • Dem Verlust von Selbständigkeit und Lebensqualität stellen wir unser Konzept der aktivierenden Pflege entgegen.
  • Einem drohenden Ohnmachtsgefühl von Betroffenen und Angehörigen beugen wir mit einem Rundum-Portfolio vor,
    das Angehörige umfassend entlastet.
  • Sozialer Isolation begegnen wir mit einem umfassenden Betreuungs- und Beschäftigungsangebot sowie der Einstellung zusätzlicher Alltagsbegleiter.

Wir können Ihnen die Pflegebedürftigkeit nicht nehmen. Was wir Ihnen aber geben können, ist das gute Gefühl, Ihren Angehörigen in sicheren Händen zu wissen. Täglich setzen wir Herz, Hand und Verstand ein, um unseren Bewohnern ein vertrauensvoller Partner, Helfer und Begleiter zu sein.
Unsere Vision ist dabei nicht, besser als Andere zu sein. Unsere Vision ist, der Beste für Sie zu sein.

Zum ThemaSeniorenheimehelfe ich Ihnen gerne weiter
Das Bild zeigt Petra Bär, Heimleitung Seniorenheim Haus Frankenhöhe
Petra Bär09288-971132

haus regnitztal hilft

in Zedtwitz

  • Vollstationäre Langzeitpflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
  • Pflege für dementiell erkrankte Menschen
  • Beratung der Angehörigen
  • 52 Wohnplätze, verteilt auf 28 Einzel- und 12 Doppelzimmer
  • Wohnlicher Charakter mit gemütlichen Sitzecken, Terrassen und Balkonen
  • Soziale Betreuung (z.B. Spielenachmittage, Gymnastik, Basteln)
  • Regelmäßige Feste, Veranstaltungen und Ausflüge
  • Ergotherapie, Krankengymnastik & Sturzprophylaxe
  • Umfangreiches Verpflegungsangebot

Sie interessieren sich für einen Wohnplatz im Haus Regnitztal?

Hier finden Sie eine Kostenübersicht für die vollstationäre Pflege  und zugehörige Vertragsunterlagen.
Hier finden Sie eine Kostenübersicht für die Kurzzeitpflege  und zugehörige Vertragsunterlagen.

Adresse Haus Regnitztal

Kösseinestraße 25
95183 Zedtwitz

Telefon: 09281-140180
Telefax: 09281-1401818

E-Mail: regnitztalhudetz.LÖSCHEN.de

Öffnungszeiten Haus Regnitztal

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 09:00 Uhr - 14:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Zum ThemaHaus Regnitztalhelfe ich Ihnen gerne weiter
Das Bild zeigt Petra Herpich, Verwaltungsleitung Haus Regnitztal
Petra Herpich09281-1401811

haus frankenhöhe hilft

in Langenbach

  • Vollstationäre Langzeitpflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
  • Pflege für dementiell erkrankte Menschen
  • Beratung der Angehörigen
  • Soziale Betreuung (z.B. Spielenachmittage, Gymnastik, Basteln)
  • Regelmäßige Feste, Veranstaltungen und Ausflüge
  • Streichelzoo
  • Dementengarten
  • Ergotherapie, Krankengymnastik & Sturzprophylaxe
  • Umfangreiches Verpflegungsangebot
  • 89 Wohnplätze mit 17 Einzel- und 36 Doppelzimmern

Sie interessieren sich für einen Wohnplatz im Haus Frankenhöhe?

Hier finden Sie eine Kostenübersicht für die vollstationäre Pflege und zugehörige Vertragsunterlagen.
Hier finden Sie eine Kostenübersicht für die Kurzzeitpflege und zugehörige Vertragsunterlagen.

Die neuen Azubis im Haus Frankenhöhe

.

Zeit für einen Neuanfang wurde es im Seniorenheim Haus Frankenhöhe, in dem am 1. September gleich fünf Auszubildende ihren ersten Praxistag antraten. Vier junge Damen und ein junger Mann haben sich für den Beruf der Pflegefachkraft bzw. Pflegefachhelfer entschieden und werden nun in ein- bzw. dreijähriger Ausbildung verschiedene Bereiche der Pflege durchlaufen. Aufgrund des neuen Ausbildungsstandards haben die Schulabgänger nun die Möglichkeit einer generalisierten Ausbildung, sodass nach erfolgreicher Prüfung ein Einsatz in mehreren Bereichen der Pflege möglich ist.

Zum „Schulbeginn“ gab es für die fünf Azubis eine eigene Schultüte, gefüllt mit Utensilien, die man für die theoretische Ausbildung braucht. Eigens dafür hatte auch die Firma Faber Castell aus Geroldsgrün dankenswerterweise Bleistifte und Kugelschreiber kostenlos zur Verfügung gestellt, die den Schülern nun den Lernalltag erleichtern.

Auch die Mentorinnen Kerstin Gafert und Nina Rabold freuen sich sehr über den Zuwachs und sind schon gespannt auf die Zusammenarbeit mit den Neuanfängern. „Die meisten kennen wir schon aus Praktika in unserem Haus und hoffen, dass sich alle hier wohlfühlen werden. Auch für uns ist es eine neue Herausforderung durch die generalisierte Ausbildung, aber gemeinsam mit den fünf jungen Leuten werden wir diese meistern und hoffentlich tolle Erfahrungen machen“, sagt Frau Gafert fröhlich. „Wir wünschen ihnen viel Glück und sind stolz, dass es so viele junge Menschen gibt, die man für einen Pflegeberuf begeistern kann“, fügt Frau Rabold hinzu.

Team im Seniorenheim Haus Frankenhöhe

Das Ergotherapie-Team

Adresse Haus Frankenhöhe

Steinbacher Str. 174
95179 Geroldsgrün

Telefon: 09288-97110
Telefax: 09288-971197

E-Mail: frankenhoehehudetz.LÖSCHEN.de

Öffnungszeiten Haus Frankenhöhe

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 08:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag 08:30 Uhr - 14:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Zum ThemaHaus Frankenhöhehelfe ich Ihnen gerne weiter
Das Bild zeigt Petra Bär, Heimleitung Seniorenheim Haus Frankenhöhe
Petra Bär09288-971132

 

 

 

 

 



Hilfe,
die Geborgenheit und Vertrauen schenkt.