hudetz hilft unter:

09281-3633

oder

hilfe@hudetz.de

Ausbildungsberuf Orthopädietechniker (m/w/d)

Der Ausbildungsberuf

Auszubildende erlernen modernste Techniken, beispielsweise das Herstellen extrem leichter Hilfsmittel mit Hightech-Materialien. Dazu stehen sie in engem Kontakt mit Patienten und arbeiten im interdisziplinären Team mit Ärzten und Physiotherapeuten zusammen. Der Anteil der direkten Versorgung mit Hilfsmitteln am Patienten ist mit der Einführung der neuen Ausbildungsverordnung – auf Anregung des Bundesinnungsverbandes für Orthopädietechnik – weiter erhöht worden. 

Die dreijährige Ausbildung erfolgt dual, das heißt der praktische Teil findet im Ausbildungsbetrieb statt und der theoretische Teil in der Berufsschule. Zusätzlich finden Lehrgänge in überbetrieblichen Ausbildungswerkstätten statt (Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU)).

Branche

  •  Verbindung von Technik, Handwerk und Medizin
  • Wachstumsstark, innovativ und modern

Ausbildung

  • Duales System (Betrieb + Berufsschule)
  • Dauer: 3 Jahre
  • Lehrgänge in Ausbildungswerkstätten

Möglichkeiten

  • Sehr gute Jobchancen
  • Meisterausbildung oder Studium
  • Selbstständigkeit
  • Weltweit gefragt

Voraussetzungen

Mit einem mittleren bis höherem Schulabschluss sind die Chancen einen Ausbildungsplatz zu bekommen sehr gut. Vorteilhaft sind gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern. Auch ein (Schul-)Praktikum in der Orthopädie-Technik ist eine sinnvolle Vorbereitung auf die Ausbildung.

Viel wichtiger sind jedoch persönliche Voraussetzungen:

  • Gewissenhaftes  Arbeiten, räumliches Vorstellungsvermögen
  • Spaß an Naturwissenschaften & handwerklichen Tätigkeiten mit klassischen und modernen Materialien
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Taktgefühl & Fähigkeit sich in andere Menschen einfühlen zu können
  • Keine Berührungsängste vor Narben und Wunden

Sehr gute Jobaussichten und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten

Berufsschulen – Meisterschulen/ Meisterlehrgänge bundesweit